Haus Niedersachsen
Trotz Corona sind wir für Sie da

Im Blick auf die hohe Verantwortung für Sie, liebe Kunden, freuen wir uns, dass es in der Rehabilitations- und Suchthilfeszene gelungen ist, eine Einigung über die aktuelle Weiterführung der Suchttherapie zu erreichen. Immunschwächen, relevante Vorerkrankungen und teilweise auch das Alter machen Sie, liebe Kunden, zu Personen, die derzeit besonderen Schutz benötigen. Wir sind in dieser herausfordernden Zeit für Sie da.

Dies kann nur mit einem besonderen Augenmaß geschehen. So haben wir verschiedene Maßnahmen zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern getroffen. Nähere Informationen zu unseren drei Einrichtungen finden Sie weiter unten auf dieser Seite: Fachklinik Oerrel, Adaption HambührenWohnheim Emmen.

Entscheiden Sie, was Ihnen am besten hilft. Möchten Sie die Herausforderungen der aktuellen Krise gerne mit uns gemeinsam meistern, dann freuen wir uns auf Ihr Kommen.

Natürlich darf man nicht aus dem Blick verlieren, dass da wo mehrere Menschen zusammenkommen, grundsätzlich ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht. Die Kostenträger (Rentenversicherung und Krankenkassen) haben sich bereit erklärt, dass die Kostenzusagen für eine verlängerte Zeit gelten. Daher können Sie natürlich gerne später Ihre Rehabilitation bei uns starten.

Wir freuen uns auf Sie!

Informationen für die Fachklinik Oerrel

Die Therapie und Aufnahme finden weiter statt, aber mit anderen Modalitäten, über die wir Sie informieren möchten.

  • Wir befragen Sie im Vorfeld, ob es Berührungspunkte zu möglichen Infizierten gegeben haben könnte
  • Eine Anreise ist nur möglich, wenn Sie auf individuelle Verkehrsmittel zurückgreifen können (eine Anreise mit der Bahn, können wir derzeit nicht verantworten)
  • Das Nahtlosverfahren führen wir natürlich weiter und holen Sie auch aus der vorbehandelnden Klinik ab
  • Unsere Einrichtung bietet Einzel- und Doppelzimmer an. Derzeit starten Sie für die ersten 14 Tage allein im Zimmer. Es kann aber sein, dass sich dies im weiteren Verlauf der Therapie ändert.
  • Bei Aufnahme von zu Hause ist es erforderliche einen maximal drei Tage alten Corona-Test mit negativem Ergebnis vorzuweisen (genaueres besprechen wir vor der Aufnahme)

Darüber hinaus haben wir natürlich alle hygienischen Möglichkeiten ergriffen, um Sie so gut es geht vor einer Ansteckung zu schützen. Das heißt für uns alle Verzicht. Besuche sind nur eingeschränkt möglich, Belastungserprobungen und Ausflüge können derzeit nicht stattfinden.

Wir wollen auf diesem Weg vermeiden, dass eine Ansteckung von außen erfolgen kann.

Das Gelände und die Umgebung ist weitläufig und bietet mit eigener Minigolfanlage, Turnhalle und einem großen Park viele Beschäftigungsmöglichkeiten außerhalb der Therapie.

Informationen für die Adaption Hambühren

Die Therapie und Aufnahme finden weiter statt. Aufnahmegespräche werden in der Regel telefonisch oder via Video durchgeführt. Die Anreise kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen, sofern die erforderlichen Hygienemaßnahmen verlässlich eingehalten werden. Sie sind dauerhaft in einem Einzelzimmer untergebracht. Wir bitten um Verständnis, dass gerade in einem familiären Rahmen wie in Hambühren, Zuverlässigkeit im Umgang mit Corona besonders wichtig ist. Wir nutzen Corona als eine Chance. Sie versorgen sich selbst in einer Küche mit anderen Rehabilitanden, arbeiten gemeinsam und lernen auch beim Umgang mit den Einschränkungen auf sich selbst und ihr Umfeld zu achten. Ideale Voraussetzungen für den beruflichen Wiedereinstieg.

Zu Ihrem Schutz führen wir derzeit keine externen Praktika durch, aber natürlich findet eine Arbeitserprobung in unseren eigenen Werkstätten statt. Externe Wohnungsbesichtigungen können in Absprache durchgeführt werden.

Für Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Adaption gerne zur Verfügung.

Informationen für das Wohnheim Emmen

Eine Aufnahme von Bewohnern ist möglich. Vorstellungsgespräche finden über Video, Telefon oder in den derzeitigen Einrichtungen statt.

Die Aufnahme erfolgt über eine 14-tägige Qurantäne. Wir stellen Ihnen ein Einzelzimmer mit direktem Weg nach draußen zur Verfügung. Die haben einen Bereich, in dem Sie sich auch draußen aufhalten können. Essen erhalten Sie auf dem Zimmer. Zum Schutz aller aktuellen Bewohner startet das Kennenlernen direkt danach.

Wir haben mit unseren Bewohnern besondere Gewohnheiten abgesprochen, um auch hier einen maximalen Schutz für alle zu erreichen. Spazieren, auf und außerhalb des Geländes ist möglich. Gemeinsame Einkaufsfahrten mit einer Anleitung zum Schutz der eigenen Person wird durchgeführt. Termine sind nun wieder teilweise möglich und Besuche können im Rahmen unseren Hygienekonzeptes stattfinden. Bei Fragen rufen Sie uns einfach an.

Haus Niedersachsen gGmbH
Feldstraße 5
29386 Dedelstorf/Oerrel

Geschäftsführer: Matthias Hierzer
Telefon 0 58 32 - 82 0
info@1604148268haus-niedersachsen.de

Fachklinik Oerrel
Feldstraße 5
29386 Dedelstorf/Oerrel

Leitender Arzt: Martin Droßbach
Klinikmanager: Rainer Winkelhoch
Telefon 0 58 32 - 82 0
oerrel@1604148268haus-niedersachsen.de

» mehr Informationen

Adaption Hambühren
Nienburgerstraße 24
29313 Hambühren

Leitung: Nadine Thierling
Telefon 0 50 84 - 58 68
hambuehren@1604148268haus-niedersachsen.de

» mehr Informationen

Wohnheim Emmen
Im Winkel 58–60
29386 Hankensbüttel/Emmen

Leitung: Thomas Schweigler
Telefon 0 58 32 - 82 70
emmen@1604148268haus-niedersachsen.de

» mehr Informationen