Unsere Einrichtung
Haus und Umgebung

Das Wohnheim Emmen kann bis zu 30 Bewohnern ein Zuhause bieten, einzeln oder als Paar. Die 10 Doppelzimmer und 10 Einzelzimmer sind möbliert und verfügen über WC und Dusche. Nach Absprache und Wunsch kann die Zimmereinrichtung mit Kleinmöbeln ergänzt oder ausgetauscht werden.

Neben Küche und Speiseraum gibt es ein Kaminzimmer und einen Fernsehraum, wo Sie sich mit anderen Bewohnern treffen oder einfach entspannen können. Für Aktivitäten sorgen wir in unseren Werkstätten und dem vorhandenen Fitnessraum mit Fitnessgeräten, Sandsack und Tischtennisplatte.

In allen Räumen sowie in den eigenen Zimmern wird nicht geraucht. Zum Rauchen stehen Ihnen das Kaminzimmer und ein Unterstand im Freien zur Verfügung.

Ausgewogene Ernährung

Für regelmäßige Mahlzeiten ist in Form der Vollverpflegung gesorgt. Wir legen Wert auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung und nehmen selbstverständlich auf Unverträglichkeiten oder Allergien Rücksicht. Eine Ernährungsberaterin kann auf Wunsch angefordert werden. Wenn Ihre Beschäftigung im Hauswirtschaftlichen Bereich liegt, gehört Ihre Hilfe rund um Küche und Essen zum Tagesablauf dazu, sei es beim Tischdecken, Geschirr zurückbringen oder Speisen zubereiten.

Bewegung und Sport

Wir möchten, dass Sie sich bewegen, ob drinnen oder draußen! Im Wohnheim selbst stehen Ihnen dafür ein Sportraum mit Tischtennisplatte, Fitnessgeräten, Dartscheibe und anderen Sportgeräten zur Verfügung. Unser schöner, großer Garten gleicht schon fast einem Park, ideal zum Spazierengehen. Zahlreiche Bänke und Gartenmöbel locken zum Ausruhen, Lesen oder Unterhalten.

Attraktives Umland

Besonders einladend ist auch das Umland. Als Ortsteil des Luftkurortes Hankensbüttel (Landkreis Gifhorn) liegt Emmen inmitten der südlichen Lüneburger Heide, eingebettet zwischen dem Naturpark Drömling und dem Naturpark Elbufer-Drahwehn. Die landschaftlich und gesundheitlich attraktive Umgebung lädt zu ausgedehnten Spaziergängen oder Radtouren und dem Erkunden des Landschaftsschutzgebietes ein. Ruhe und Regeneration sind somit auf vielfältige Weise garantiert.

Im nahen Umkreis der Einrichtung finden Sie viele Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten.

Einige Bilder aus dem Wohnheim Emmen

Termine

Zur Zeit gibt es im Wohnheim Emmen keine aktuellen Termine.

Einen Überblick aller Termine von Haus Niedersachsen finden Sie auf Termine & Veranstaltungen.

Fachliche Kooperationen
Wohnheim Emmen

Kostenträger

Leistungsträger ist i. d. R. der örtliche und überörtliche Sozialhilfeträger (Sozialamt). Hierbei ist der letzte gewöhnliche Aufenthaltsort, d.h. wo der Hilfesuchende zuletzt polizeilich gemeldet war, entscheidend.

Die gesetzlichen Anspruchsgrundlagen sind gemäß SGB XII:

  • Eingliederungshilfe nach §§ 19 Abs. 3, 53 und 54 in Form der Leistungen zur Teilhabe in der Gemeinschaft
  • Hilfe zum Lebensunterhalt in Einrichtungen nach §§ 19 Abs. 1 und 35 Abs. 1.

Strukturmerkmale

Wohnplätze: Das Wohnheim bietet 30 Wohn- und Betreuungsplätze an. Die Heimaufsicht des Landkreises Gifhorn ist Kontrollinstanz.

Dauer:
  • abhängig von der Kostenzusage und den Ergebnissen der Hilfeplangespräche
  • Kostenzusagen idR für ein Jahr (Aufenthaltsdauer zwischen 1–5 Jahren)
Antragsverfahren:
  • Antrag (Eingliederungshilfe gemäß §§ 53, 54 SGB XII) an das zuständige Sozialamt / Sozialpsychiatrischer Dienst
  • Hilfeplankonferenz und Kennenlernen im Wohnheim
  • Nach Kostenzusage Aufnahme im Wohnheim.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen unsere Mitarbeiter gerne unter der Rufnummer: 05832-8270 zur Verfügung.

Zielgruppe / Indikationen:
  • Chronisch Mehrfach beeinträchtigte Abhängig mit Primärindikation ICD F10.2 und F13.2
Abhängigkeitserkrankte die in der Regel:
  • Ohne festen Arbeitsplatz sind
  • Keine oder kaum soziale Bindungen besitzen
  • oft ohne Wohnsitz sind
  • Persönlichkeitsveränderungen können zu Verwahrlosung geführt haben
  • Konflikte mit dem Ordnungs- und Strafrecht liegen vor
Geistige Beeinträchtigungen:
  • Korsakow-Symptomatik, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Desorientiertheit, hirnorganischer Abbau, usw.
Seelische Beeinträchtigungen:
  • Kommunikations- und Beziehungsstörungen mit Isolierungstendenzen
  • mangelndes Selbstwertgefühl
  • geringe Frustrationstoleranz
  • mangelnde Realitätswahrnehmung
  • mangelndes Antizipationsvermögen
  • mangelndes Introspektionsvermögen
Psychische Beeinträchtigungen:
  • Doppeldiagnosen: Manisch-depressive Erkrankungen, Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis, Borderline-Erkrankungen und Persönlichkeitsstörungen einhergehend mit der Alkoholerkrankung
Körperliche Beeinträchtigungen:
  • Polyneuropathien
  • Schädigungen durch andere (alkoholbedingte) Erkrankungen und Unfälle
Soziale Beeinträchtigungen:
  • Wohnungslosigkeit
  • Mittellosigkeit/Verschuldung
  • Besonders schwierige soziale Situationen, mit Isolierungs- und Verwahrlosungstendenzen, die vom Hilfesuchenden nicht eigenständig gelöst werden können.

Kontraindikation

Das Wohnheim kann leider kein Hilfs- und Betreuungsangebot für Hilfesuchende mit einer

  • akuten Alkohol- und Medikamentenintoxikation
  • akuten endogenen und exogenen Psychose
  • akuten Suizidgefahr
  • intensiv pflegebedürftigen Erkrankung

oder

  • in Substitution befindliche Menschen

anbieten.

Behandlungsangebote

Tagesstrukturierende Maßnahmen:

Maßnahmen finden werktäglich von 8–12 und 13.30–15.30 statt

  • einfache haushandwerkliche Tätigkeiten
  • Hof- und Grünflächenpflege
  • Gartenarbeit
  • beschäftigungstherapeutische Angebote, z.B. Papier-, Holz-, Ton-, Pappe- und Malerarbeiten
  • Reparatur und Pflege von Gebäudeteilen und -einrichtungen
  • Reinigung und Herrichtung der Wohn- und Gemeinschaftsräume
  • Training von Ausdauer und Gruppenfähigkeit sowie Einhaltung von Absprachen
  • Einkaufsfahrten
Wohnen:
  • Lebenspraktische Tätigkeiten
  • Aktivitäten- und Freizeitangebot
  • Medizinische Unterstützung (24 Stunden Präsenz)
  • Soziale Beratung
  • Psychosoziale Betreuung
  • Verselbstständigung (Inklusion)

Informationen für Kooperationspartner aller Häuser

Informationen für Kosten- und Leistungsträger
Wohnheim Emmen

Das Wohnheim Emmen der Haus Niedersachsen gGmbH ist eine anerkannte Einrichtung der Eingliederungshilfe gem. §§ 53 / 54 SGBXII.

Mit dem Land Niedersachsen sind entsprechende Leistungs- und Prüfungsvereinbarungen abgeschlossen worden. Die Aufnahme und die Betreuung werden durch unser anerkanntes Betreuungskonzept sichergestellt. Dies wird ständig den individuellen Notwendigkeiten der von uns betreuten Klienten angepasst. Weiterführende Betreuung und Begleitung sind bei Bedarf gewährleistet. Während einer durchschnittlichen Verweildauer von 3 -5 Jahren kann der Hilfesuchende in einer abstinent-motivierten Atmosphäre seine Persönlichkeit stabilisieren und auf seine Integration und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben vorbereitet werden.

Informationen für Kosten- & Leistungsträger aller Häuser

Qualitätsmanagement
Wohnheim Emmen   

Das Qualitätsmanagement des Wohnheim Emmen der Haus Niedersachsen gGmbH ist nach

  • DIN EN ISO  9001:2008

zertifiziert.

Das Wohnheim Emmen steht für eine ausgezeichnete Qualität und ein Arbeiten auf einem stets hohen Niveau. Im Hinblick auf die Behandlungs- und Betreuungsqualität wird das Wohnheim regelmäßig durch die Heimaufsicht des Landes Niedersachsen überprüft.

Qualitätsmanangement aller Häuser